Archiv | Off-Topic RSS-Feed für diesen Bereich

Einfach mal Ruhe – abspannen in Henriettes Ferienhaus im Harz.


Immer in Aktion, morgens den Kaffee im Stehen, die wichtige Konferenz um zehn, das Projektteam wartet schon, den Bericht mach‘ ich heute Abend. Nächster Morgen, schlecht geschlafen, Kaffee im Stehen. Die nächste Aktion, die wichtige Konferenz, der Bericht ist fertig, aber der Chef trampelt schon. Und täglich grüßt das Murmeltier…

Endlich Urlaub. Immer in Aktion. Schlechter Hotelkaffee im Stehen, Erfüllung des Tagesplans, Besichtigung des x-ten Museums, der x-ten Burg (Folterkammern: kennst du eine, kennst du alle…), schwierige Belustigung des halbwüchsigen Nachwuchses, dann irgendein Strand, Sonnenbrand, auch das noch … die bessere Hälfte (w/m) wünscht Wellness und ich will meine Ruhe!

Das gibt es. Mitten in Deutschland, im Harz.

Haus hinten

Teilansicht des Hauses vom Waldrand aus …

Ein Haus, das in seiner äußeren Schlichtheit und inneren, großzügigen, originell-künstlerischen Ausstattung Ruhe ausstrahlt, mit kilometerweitem Blick ins Land. Autos sind von hier aus Spielzeuge. Eine kleine Nische im Ferienhauseinerlei.

Blick von der Eulen-Terrasse weit über das Land

Blick von der Eulen-Terrasse weit über das Land

Livingroom mit Bibliothek

Livingroom mit Bibliothek

Ein Platz, wo Du zu Dir selber kommst.

SchlafzimmerWo die Luft sauber, der Kühlschrank voll, wo es wie zuhause ist und doch ganz anders. Allein oder gemeinsam mit dem Partner wieder zu sich selber finden. Fast klösterlich, doch ohne Rituale und Zwänge. Einfach leben, trödeln, aufstehen und frühstücken, wann immer man mag. Kraft tanken, einmal nichts müssen.

 

Kühe und gelegentlich auch Pferde zum Streicheln nah

Kühe und gelegentlich auch Pferde zum Streicheln nah

 

 

Genießen in stilvollem Ambiente

Genießen in stilvollem Ambiente

 

Hier stimmt es: „Die Welt steht still – und nur die Wolken wandern…“

BadP. S. …und Wellness gibt  es auch – in der eigenen Bio-Sauna. Oder in Bad Harzburg, eine der deutschlandbesten Solethermen (Rücken u.a.) mit genialem Wellnessbereich.

Linkempfehlung

Henriettes Ferienhaus

Advertisements

Deutschlands führende Benchmarkstudie „E-Commerce Markt Deutschland 2014“ soeben erschienen.


Die Studie, von Statista in Zusammenarbeit mit dem EHI Retail Institute in sechster Auflage erstellt, gibt detaillierte Einblicke zu Deuschlands Top-1000 E-Commerce-Shops. (Dienstleistungen, Nutzungsrechte sowie Shops, welche nur digitale Güter verkaufen (z.B. Google Play), werden nicht betrachtet).

Die Studie ist ideal geeignet für die Akquisition neuer Partner sowie Wettbewerbs- und Marktanalysen.

Das Ranking basiert auf einer detaillierten Untersuchung von über 1.000 deutschen Online-Shops, die im Rahmen der Analyse zunächst online u.a. nach Umsätzen befragt wurden. Ergänzend wurde die Datenbasis um eine Vielzahl von Sekundärdaten aus

E-Commerce-Markt Deutschland 2014 © statista

E-Commerce-Markt Deutschland 2014
© statista

professionellen Datenbanken (EHI, Bundesanzeiger, Statista) erweitert. Auf Basis der vorliegenden Daten wurden Treiber des E-Commerce-Umsatzes identifiziert und die Einflussstärke dieser mittels einer Regressionsanalyse quantifiziert. Anschließend konnten fehlende Umsatzdaten hiermit approximiert werden.

Die Studie besteht aus zwei professionell aufbereiteten Dokumenten: einer ca. 50seitigen PDF-Datei sowie einer Excel-Datei mit 1.000 Datensätzen zu Online-Shops und rund 175 Spalten. Die PDF-Datei enthält rund 50 Seiten Zusammenfassung mit Diagrammen und Tabellen zu den wichtigsten Ergebnissen. Die Excel-Datei beinhaltet alle untersuchten Merkmale der Top 1.000 Online-Shops sortiert nach Umsätzen. Mit der Tabelle kann bequem gearbeitet werden; durch Filter sind komfortable Auswertungen möglich. Folgende Merkmale sind enthalten:

  • Platzierung
  • Unternehmen
  • URL
  • E-Commerce-Umsatz
  • Gesamtumsatz
  • Adresse
  • Ansprechpartner / Geschäftsführer
  • Rechtsform
  • Produktsegmente (Haupt- und Nebensegment)
  • Vertriebskanäle
  • Mobile Optimierung und Apps (iOS, Android)
  • Launch des Shops
  • Traffic
  • Gütesiegel
  • Social Media (Facebook, Twitter, YouTube, GooglePlus, Shopbewertungen, Produktbewertungen, Google Shopping Verkäuferbewertung)
  • Zahlungsverfahren
  • Versandarten

Bereits vor Veröffentlichung berichtete die deutsche Presse darüber – Auszüge::

Linkempfehlungen

statista

EHI Retail Institut

Unverbindliche Leseprobe

E-Commerce Markt Deutschland 2014

 

 

Social Plugins können Daten übertragen. Bevor Sie eines der folgenden Social Plugins verwenden, lesen Sie bitte die Hinweise unter ‘Impressum/Disclaimer’.

Sind Sie als Personaler beim Weinkauf Normalo?


… dann erwartet Sie heute statt der XYten-Variante zu Employer Branding & Co. eine kleine Abwechslung. Ich möchte Ihnen den brandneuen Super Schoppen Shopper 2014-2015 vorstellen: Genial für den Einkauf beim Weinkauf.

Weinautorin Cordula Eich hat in der sechsten Saison die Angebote der Supermärkte und Discounter getestet.

Für jeden verständlich, eigensinnig und natürlich völlig subjektiv finden Sie hier die besten Tropfen von Aldi, LIDL, PENNY, EDEKA, NETTO, REWE, KAUFLAND, NORMA und ROSSMANN getestet, geprüft und bewertet. Das Buch ist „Ein guter Helfer für sparsame Normalos“, so der ‚Tagesspiegel‘. Und in der Tat: Wer sich im Dschungel der Abertausend Supermarktweine zurechtfinden will,  für den ist dieser ‚Super Schoppen Shopper‘ – Umfang über 330 Seiten – so nützlich wie das Navi in einer fremden Stadt. Mehr als 1400 Weine wurden beschnüffelt, verkostet und beurteilt. Das Ergebnis listet diese Feldstudie übersichtlich und einfach wie ein Telefonbuch auf. Der Nutzen ist klar. Statt sich bei der Entscheidung ‚rein in den

Super Schoppen Shopper 2014- 2015 © Super Schoppen Shopper BV, Amsterdam

Super Schoppen Shopper 2014- 2015
© Super Schoppen Shopper BV, Amsterdam

Einkaufswagen oder doch lieber im Regal stehen lassen‘ vom  Etikett oder der Beschreibung auf dem Rücklabel abhängig zu machen, hat man mit dem Super Schoppen Shopper eine echte Grundlage für den besseren Einkauf.

Ein warnendes ‚Blitz‘-Piktogramm in der siebenstufigen Wertungsklasse heißt ‚Böse. Hier lernt man das Fürchten‘.

Dagegen steht das 4-Gläser-Piktogramm für ein faires ‚Besser wird es zu diesem Preis nicht‘ und das Logo „Super Schoppen! Einfach genial“ markiert gar die Elite unter den Discounter-Weinen. Gewohnt süffig-bissig ist der Schreibstil der Autorin. Einen mit nur einem ‚Glas‘ nicht gerade als umwerfend bewerteten fruchtigen Vinho Verde – Jahrgang 2013, für € 2,59 – beschreibt Cordula Eich als „Wein für Nicht-Weintrinker. Im Picknickkorb mit an den Strand. Zwischen Schleckeis und Sonnenmilch macht ein kühles Glas auch noch Spaß.“ Ganz anders dagegen das Urteil über einen Cabernet-Sauvignon Merlot, Fair Trade, 2012, Südafrika, den der Super Shoppen Shopper bei Penny zum Preis von € 3,99 entdeckte und mit der Bestnote „Super Schoppen!Einfach genial“ geadelt hat. Hier liest man: „Das Super Schoppen Team ist grundsätzlich für Fairtrade. Singend sind die Kinder unterwegs in die Schule. Mama schrubbt fröhlich auf dem Waschbrett die Wäsche, und Papa freut sich auf seinen Arbeitstag. Diese Stimmung schmeckt man in der Flasche. Saftig, reif und freundlich und ganz typisch Südafrika.“

Das Buch ist mehr als ein reiner Einkaufs-Ratgeber – es ist ein großes Lesevergnügen in Sachen Wein.

Rund Dreiviertel des gesamten Weines in Deutschland wird im Lebensmittelhandel verkauft. Die Normalos unter den Weinfreunden – die auch mal beim Discounter kaufen –  erwartet hier ein nützlich-witziges Buch. Als Mitarbeiter-Geburtstagsgeschenk bestens eignet und mit 9,99 € auch bezahlbar.

Für alle, die nicht mit dem Buch unterm Arm zum Weinkauf gehen, gibt es die besten Tropfen aus dem Buch auch noch als kostenlose App für für Apple und Android.

Linkempfehlung:

Super Schoppen Shopper

 

Social Plugins können Daten übertragen. Bevor Sie eines der folgenden Social Plugins verwenden, lesen Sie bitte die Hinweise unter ‘Impressum/Disclaimer’.


%d Bloggern gefällt das: